André Kostolany

    Aus WISSEN-digital.de

    ungarisch-amerikanischer Finanzexperte; * 9. Februar 1906 in Budapest, † 14. September 1999 in Paris

    ungarischer Herkunft; Lehre als Börsenmakler in Paris; auf Grund seines jüdischen Glaubens in den 1940er Jahren nach Amerika emigriert. In den 1950ern nach Europa zurückgekehrt.

    Wurde als Kolumnist des Wirtschaftsmagazins "Capital" sowie durch Fernsehauftritte, Börsenseminare und Bücher über die Finanzwelt bekannt.

    Hauptwerke: "Geld - das große Abenteuer" (1972), "Kostolanys Börsen-Seminar - für Kapitalanleger und Spekulanten" (1987), "Kostolanys Börsenpsychologie" (1991).

    KALENDERBLATT - 18. Juni

    1922 Der HSV und der 1. FC Nürnberg erkämpfen beim Finale der Deutschen Fußballmeisterschaft in Berlin ein Unentschieden – das Spiel endet 2:2.
    1974 Die nach acht Monaten israelischer Kriegsgefangenschaft heimkehrenden syrischen Soldaten, die im Jom-Kippur-Krieg gegen Israel gekämpft haben, werden in der syrischen Hauptstadt Damaskus von über 20 000 Menschen begrüßt.
    1995 In Frankreich erringt das erste Mal ein Kandidat der FN (Front National) die absolute Mehrheit. Der Vertreter der rechtsextremen Partei wird zum Bürgermeister von Toulon gewählt.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!