Anaphylaktischer Schock

    Aus WISSEN-digital.de

    massive allergische Antigen-Antikörper-Reaktion des Gesamtorganismus gegen körperfremde Eiweiße in Folge hoher Antigenmengen, die in das Blut eingedrungen sind. Dies geschieht z.B. bei der Wiederimpfung mit einem eiweißhaltigen Serum, gegen dessen Inhaltsstoffe der Körper bereits bei der Erstimpfung allergische Antikörper produziert hat. Die Folge des anaphylaktischen Schocks ist eine Gefäßerweiterung, die mit starker Blutdrucksenkung einhergeht und unbehandelt oft mit tödlichem Kreislaufversagen endet. Ein anaphylaktischer Schock kann aber auch bei kleinen Allergenmengen auftreten, wenn der Körper massiv reagiert, z.B. bei Wespenstichen und Wespengiftallergie.

    KALENDERBLATT - 20. Juni

    1791 Der französische König Ludwig XVI. flieht aus Paris, nachdem alle Pläne, die Initiative wieder in die Hände zu bekommen, gescheitert sind.
    1948 Die alliierten Militärgouverneure verkünden die Währungsumstellung in den Westzonen. Als Startkapital wird 40 DM pro Kopf ausgegeben. Damit nimmt das Wirtschaftswunder seinen Anfang.
    1951 Iran verstaatlicht entgegen dem bitteren Widerstand Großbritanniens die Anglo-Iranian Oil Company.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!