Amateurregel

    Aus WISSEN-digital.de

    lange Zeit äußerst umstrittener Begriff innerhalb der olympischen Bewegung.

    Die Amateurregel schloss bis 1971 Berufssportler, bezahlte Trainer oder Sportler, die sich bezahlen ließen, von den Olympischen Spielen aus. Sie wurde schon 1971 durch die Zulassungsregel 26 entschärft und 1981 so gestaltet, dass auch Profis bei Olympia starten konnten, was sie erstmals in Seoul 1988 auch taten.

    Traditionell geht der Begriff des "Amateurs" auf das 19. Jh. zurück, als man "Gentleman-Sportler" von den Berufssportlern unterscheiden wollte. Die Entwicklung des Sports - im Westen (Stiftungen, Sponsoren) wie im Osten, wo es die so genannten "Staatsamateure", aus öffentlichen Mitteln bezahlte Sportler, gab - ging über die enge Definition des Amateurs schon lange hinaus.


    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 15. November

    1889 In Brasilien wird die Monarchie durch eine Militärrevolte gestürzt.
    1941 Die zweite Phase des deutschen Angriffs auf Moskau beginnt: Die Verbände der "Heeresgruppe Mitte" werden, nur ungenügend ausgerüstet für den Winterkrieg, in Marsch gesetzt.
    1973 Der Austausch von Gefangenen zwischen Israel und Ägypten, die während des Jom-Kippur-Kriegs gemacht worden sind, beginnt.