Alpenstraßen

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Alpenpässe;

    in frühester Zeit Saumpfade an den Hängen entlang; frühgeschichtliche Übergänge unter anderem: Brenner (Etrusker, Kelten), Rottenmanner Tauern (Eisenzeit), Kleiner St. Bernhard (Kelten, vielleicht Hannibal), Prebichl (frühzeitlich), Mont Genevre (Gallier 388; früheste Römerstraße).

    Hauptstraßen der Römerzeit waren Brenner, Mont Genevre, Kleiner St. Bernhard, Großer St. Bernhard, Simplon, Neumarkter Sattel, Splügen, Julier, Reschenscheidegg, Fernpass, Seefelder Pass, Plöcken, Pontafel, Birnbaumer Wald (Völkerwanderungspass), Radstädter Tauern, Pyhrn.

    Im Mittelalter kamen hinzu: Predil, Krimmler Tauern, Arlberg, Septimer, Mont Cenis, Semmering, St. Gotthard, Lukmanier; in der Neuzeit: Colle di Tenda, Grimsel, Furka, Sustenpass, Klausenpass, Majola, Flüela, Bernina, Ofenpass, Stilfser Joch, Jaufen, Großglockner, Karawanken, Loibl.


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. Januar

    1793 Der französische König Ludwig XVI. wird hingerichtet.
    1949 Sieg der Kommunisten in China. Der chinesische Staatspräsident Tschiang Kai-schek tritt zurück.
    1963 Der deutsch-französische Vertrag zur Zusammenarbeit wird zwischen Staatspräsident de Gaulle und Bundeskanzler Adenauer unterzeichnet.