Alois Mock

    Aus WISSEN-digital.de

    österreichischer Politiker; * 10. Juni 1934 in Euratsfeld, Niederösterreich, † 1. Juni 2017 in Berlin

    Mock fungierte als langjähriger Vorsitzender der christlichen Gewerkschaften. Er gehört dem linken Flügel der ÖVP an. 1969/70 hatte er das Amt des Unterrichtsministers inne, von 1970 bis 1978 war er Obmann des österreichischen Arbeiter- und Angestelltenbundes und von 1979 bis 1989 Bundesobmann der ÖVP. Als Außenminister der Großen Koalition (1987-95) bemühte er sich um eine Annäherung Österreichs an seine Nachbarländer. Mit der Zustimmung seines Landes zum EU-Beitritt 1994 konnte der Minister eines seiner größten politischen Ziele verwirklichen. Von 1987 bis 1989 war er außerdem Vizekanzler.

    Obwohl Mock seit 1995 an der Parkinson-Krankheit litt, nahm er weiterhin regen Anteil am politischen Leben Österreichs und seiner östlichen Nachbarstaaten. Zu seinen Auszeichnungen gehören u.a. das Großkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. Oktober

    1917 Lenin kehrt aus dem Exil nach Russland zurück, wo er in Petrograd die Menschen für die Revolution mobilisiert.
    1994 In Genf wird zwischen Nord-Korea und USA eine Rahmenvereinbarung unterzeichnet, mit der sich Nord-Korea zu der Beendigung seines Nuklearprogramms verpflichtet.
    1999 Russische Luftwaffen haben die tschetschenische Hauptstadt Grosny angegriffen. Nach tschetschenischen Angaben sind dabei 282 Menschen ums Leben gekommen und Hunderte verletzt worden. Die russische Regierung reagiert damit auf Bombenanschläge in Dagestan, Moskau und Wolgodonsk, für die sie tschetschenische Terroristen verantwortlich macht.