Alois Mock

    Aus WISSEN-digital.de

    österreichischer Politiker; * 10. Juni 1934 in Euratsfeld, Niederösterreich, † 1. Juni 2017 in Berlin

    Mock fungierte als langjähriger Vorsitzender der christlichen Gewerkschaften. Er gehört dem linken Flügel der ÖVP an. 1969/70 hatte er das Amt des Unterrichtsministers inne, von 1970 bis 1978 war er Obmann des österreichischen Arbeiter- und Angestelltenbundes und von 1979 bis 1989 Bundesobmann der ÖVP. Als Außenminister der Großen Koalition (1987-95) bemühte er sich um eine Annäherung Österreichs an seine Nachbarländer. Mit der Zustimmung seines Landes zum EU-Beitritt 1994 konnte der Minister eines seiner größten politischen Ziele verwirklichen. Von 1987 bis 1989 war er außerdem Vizekanzler.

    Obwohl Mock seit 1995 an der Parkinson-Krankheit litt, nahm er weiterhin regen Anteil am politischen Leben Österreichs und seiner östlichen Nachbarstaaten. Zu seinen Auszeichnungen gehören u.a. das Großkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

    KALENDERBLATT - 21. Juli

    1726 Friedrich der Große gewinnt die Schlacht bei Burkersdorf gegen Österreich, obwohl sein Bündnispartner Russland im Moment des Angriffs den Rückzugsbefehl erhält, da Katharina II. nach dem Sturz des Zaren das Bündnis gelöst hat.
    1906 Zar Nikolaus II. lässt die erste Reichsduma nach bloß zehn Wochen auflösen, obwohl er 1905 versprochen hatte, alle Gesetze von der Duma abhängig zu machen.
    1969 500 Millionen Fernsehzuschauer sind weltweit dabei, als der amerikanische Astronaut Neil Armstrong um 3.56 Uhr Mitteleuropäischer Zeit aus seiner Landefähre "Eagle" aussteigt und als erster Mensch den Mond betritt.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!