Allegorie

    Aus WISSEN-digital.de

    (griechisch "anders sagen")

    sinnbildliche, gleichnishafte Darstellung abstrakter Begriffe, gedanklicher Zusammenhänge, oft mittels Personifikation, auch in Tiergestalt. Ein Beispiel für die Erweiterung der Personifikation zu fiktiven Handlungen ist Delacroix? Bild "Die Freiheit führt das Volk" (1830).


    Die Allegorie wurde gerne in der Antike angewandt, v.a. in der Spätantike. Sie war auch im Mittelalter beliebt (Minne-Allegorie), wo Gerechtigkeit, Liebe, Glück, Zeit, Leben usw. mittels der Allegorie dargestellt wurden. Die Allegorie des Barock kam häufig in Deckenmalereien vor. Auch die niederländische realistische Malerei des 17. Jh.s bezieht sich häufig auf Allegorien. In der bildenden Kunst wurde die Allegorie in der Frühklassik über die Aufklärung und den Realismus bis heute immer bedeutungsloser.

    Kalenderblatt - 20. Mai

    1910 Beobachtung des Halley'schen Kometen, der entgegen allen Prognosen weder einen Meteoritenregen noch irgendwelche andere Katastrophen auslöst.
    1941 Deutsche Fallschirmspringer erobern Kreta.
    1956 Die USA werfen die erste Wasserstoffbombe ab, als Reaktion auf die sowjetische Erklärung, dass die UdSSR bereits eine transportable Wasserstoffbombe besitze.