Alfred Goodman Gilman

    Aus WISSEN-digital.de

    US-amerikanischer Pharmakologe und Biochemiker; * 1. Juli 1941 in New Haven

    Gilman studierte an der Yale University und an der Case Western Reserve University. Seine Forschungstätigkeit begann er an den National Institutes of Health. Als Dozent war er von 1971 bis 1981 an der University of Virginia tätig. 1981 übernahm er die Leitung der pharmakologischen Abteilung des University of Texas Southwestern Medical Center.

    1994 erhielt Alfred Goodman Gilman zusammen mit M. Rodbell den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin für die Entdeckung der G-Proteinie und deren Bedeutung für die Signalübertragung in Zellen.


    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 25. März

    1578 Die englische Königin [[Elisabeth I. (England)<Elisabeth I.]] vergibt erstmals ein Siedlungspatent.
    1945 Die britischen Truppen überschreiten den Rhein.
    1954 Die Sowjetunion erklärt die DDR zum souveränen Staat.