Alexander Nikolajewitsch Ostrowski

    Aus WISSEN-digital.de

    russischer Schriftsteller; * 12. April 1823 in Moskau, † 14. Juni 1886 in Schtschelykowo

    Datei:OSTR0014.jpg
    Ostrowski, Alexander

    Ostrowski zählt zu den bedeutendsten russischen Dramatikern des 19. Jh.s. Im Zentrum seiner fast 50 Stücke steht vor allem die kritische Auseinandersetzung mit der Welt der russischen Kaufleute, die Ostrowski in seiner Jugend kennen gelernt hatte. Das Milieu der russischen Kaufmänner und Geschäftsleute bildet er realistisch ab. Zu seinen bekanntesten Stücken gehören "Bankrot" (1849) und "Das Gewitter" (1860).

    Weitere Werke: "Wölfe und Schafe", "Familienbild" u.a.


    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. April

    1980 Im so genannten zweiten Kohle-Strom-Vertrag verpflichten sich die deutschen Stromversorger zur Abnahme der heimischen Steinkohle. Ziel der Vereinbarung ist neben dem Verzicht auf überflüssige Importe die Sicherung von 100 000 Arbeitsplätzen.
    1990 Karl-Marx-Stadt erhält wieder den Namen Chemnitz. Anlass dazu gab eine Bürgerbefragung, bei der 76 % der Einwohner dafür stimmten.
    1998 Internationale Fluggesellschaften dürfen künftig Nordkorea überfliegen.