Alexander Koester

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Maler; * 10. Februar 1864 in Bergneustadt/Köln, † 21. Dezember 1932 in Klausen, Tirol

    Koester war Spezialist der Tier-, besonders der Entenmalerei, geht aber über das Anekdotisch-Literarische, bisweilen Sentimentale der herkömmlichen Tiermalerei weit hinaus. Er macht das Tier sowohl zum Teil der Landschaft im Licht als auch zum Träger von hoch entwickelter impressionistischer Malerei.

    Dem französischen Impressionismus war Koester in seinen frühen Arbeiten verhaftet, in denen motivisch die menschliche Figur und die Landschaft dominierten. Auch in späterer Zeit, namentlich in Dießen am Ammersee, wird dies deutlich. In seinen Südtiroler Werken setzte er sich später mit dem Jugendstil auseinander, um endgültig in einen reifen deutschen Spätimpressionismus einzumünden.


    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 26. April

    1925 Hindenburg wird zum Reichspräsidenten gewählt.
    1954 Eröffnung der Ostasien-Konferenz in Genf, auf der über die Koreafrage und den Frieden Indochinas beraten werden soll.
    1974 Der Bundestag stimmt über die Reform des § 218 ab und entscheidet sich für die Fristenlösung, die aber am 25. Februar vom Bundesverfassungsgericht für verfassungswidrig erklärt wird.