Alexander Koester

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Maler; * 10. Februar 1864 in Bergneustadt/Köln, † 21. Dezember 1932 in Klausen, Tirol

    Koester war Spezialist der Tier-, besonders der Entenmalerei, geht aber über das Anekdotisch-Literarische, bisweilen Sentimentale der herkömmlichen Tiermalerei weit hinaus. Er macht das Tier sowohl zum Teil der Landschaft im Licht als auch zum Träger von hoch entwickelter impressionistischer Malerei.

    Dem französischen Impressionismus war Koester in seinen frühen Arbeiten verhaftet, in denen motivisch die menschliche Figur und die Landschaft dominierten. Auch in späterer Zeit, namentlich in Dießen am Ammersee, wird dies deutlich. In seinen Südtiroler Werken setzte er sich später mit dem Jugendstil auseinander, um endgültig in einen reifen deutschen Spätimpressionismus einzumünden.

    KALENDERBLATT - 15. Juli

    1410 Das Heer des Deutschen Ordens unterliegt in der Schlacht bei Tannenberg den polnisch-litauischen Truppen.
    1933 Italien, Deutschland, Frankreich und Großbritannien schließen den so genannten "Viererpakt" ab, dessen Ziel lautet, "die Solidarität in Europa zu verstärken und das Vertrauen auf den Frieden zu festigen".
    1975 Island erklärt den "Kabeljaukrieg", indem es seine Fischereizonen von 50 auf 200 Seemeilen erweitert.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!