Alessandro "Aldo" Rossi

    Aus WISSEN-digital.de

    italienischer Architekt; * 3. Mai 1931 in Mailand, † 4. September 1997 in Mailand

    Professor für Architektur in Venedig und am Politecnico Mailand (1969-72 und ab 1974); bedeutender Architekturtheoretiker der Moderne; er entwickelte den Begriff der Rationalen Architektur. Rossi verwendet in der Art der Postmoderne strenge, auf geometrische Formen reduzierte Bauteile, die auf historische Bauten verweisen. Sein bekanntestes Werk ist der Wohnkomplex Gallaratese in Mailand (Monte Amiata, 1970-73).

    Werke: Wettbewerbsbeitrag für das Deutsche Historische Museum, Berlin (1987); "Berliner Block" in der Kochstraße (1986-88); Hotel in Fukuoka (1987); Centre d'art contemporain Vassivière bei Clermont-Ferrand (1991); Bonnefantenmuseum, Maastricht (1993-95).

    Schriften: "Die Architektur der Stadt" (1966).


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. März

    1919 Karl I. von Österreich verzichtet auf die Regierungsausübung und verlässt das Land, damit ist die österreichische Monarchie beendet.
    1944 Als Vergeltung für ein Sprengstoffattentat auf eine deutsche Polizeikompanie in Rom lässt Adolf Hitler bei den Ardeatinischen Höhlen 335 italienische Geiseln ermorden.
    1948 In Havanna wird das Statut der Internationalen Handelsorganisation (International Trade Organisation - ITO), die Charta von Havanna, unterzeichnet.