Alessandro "Aldo" Rossi

    Aus WISSEN-digital.de

    italienischer Architekt; * 3. Mai 1931 in Mailand, † 4. September 1997 in Mailand

    Professor für Architektur in Venedig und am Politecnico Mailand (1969-72 und ab 1974); bedeutender Architekturtheoretiker der Moderne; er entwickelte den Begriff der Rationalen Architektur. Rossi verwendet in der Art der Postmoderne strenge, auf geometrische Formen reduzierte Bauteile, die auf historische Bauten verweisen. Sein bekanntestes Werk ist der Wohnkomplex Gallaratese in Mailand (Monte Amiata, 1970-73).

    Werke: Wettbewerbsbeitrag für das Deutsche Historische Museum, Berlin (1987); "Berliner Block" in der Kochstraße (1986-88); Hotel in Fukuoka (1987); Centre d'art contemporain Vassivière bei Clermont-Ferrand (1991); Bonnefantenmuseum, Maastricht (1993-95).

    Schriften: "Die Architektur der Stadt" (1966).


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 13. November

    1805 Auf dem Höhepunkt des 3. Koalitionskriegs der Allianz von England, Russland, Schweden und Österreich gegen Frankreich zieht Napoleons Grande Armée in Wien ein.
    1918 König Ludwig III. von Bayern erklärt seinen Thronverzicht.
    1936 Das Drama "Glaube, Liebe, Hoffnung" von Ödön von Horváth wird in Wien uraufgeführt.