Aleksander Kwasniewski

    Aus WISSEN-digital.de

    polnischer Politiker; * 14. November 1954 in Bialogard

    Kwasniewski war Mitglied der kommunistischen Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei. 1987 wurde er Minister für Sport und Jugend. 1988 war er für die polnische Regierung an den Verhandlungen mit der Gewerkschaft Solidarnosc über politische und wirtschaftliche Reformen beteiligt. 1990 löste sich die Polnische Vereinigte Arbeiterpartei auf und Kwasniewski übernahm den Vorsitz der Nachfolgepartei Sozialdemokratie der Republik Polen (SDRP). 1995 wurde er in Direktwahl als Nachfolger Lech Walesas zum polnischen Präsidenten gewählt. Im gleichen Jahr trat er aus der SDRP aus. Im Oktober 2000 wurde er für eine zweite Amtszeit zum Staatspräsidenten gewählt und führte Polen vier Jahre später in die EU. 2005 trat er ab.

    KALENDERBLATT - 20. Juni

    1791 Der französische König Ludwig XVI. flieht aus Paris, nachdem alle Pläne, die Initiative wieder in die Hände zu bekommen, gescheitert sind.
    1948 Die alliierten Militärgouverneure verkünden die Währungsumstellung in den Westzonen. Als Startkapital wird 40 DM pro Kopf ausgegeben. Damit nimmt das Wirtschaftswunder seinen Anfang.
    1951 Iran verstaatlicht entgegen dem bitteren Widerstand Großbritanniens die Anglo-Iranian Oil Company.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!