Alcide De Gasperi

    Aus WISSEN-digital.de

    italienischer Politiker; * 3. April 1881 in Pieve Tesino, Südtirol, † 19. August 1954 in Sella di Valsugano, Trient

    im Ersten Weltkrieg als Irredentist in österreichischer Haft, 1926 als Antifaschist zu vier Jahren Gefängnis verurteilt, danach verbannt. 1944 Mitbegründer der Democrazia Cristiana; 1944/45, 1951-1953 Außenminister, 1946-1953 Ministerpräsident; entschiedener Vorkämpfer der europäischen Integration, gewährte 1946 Südtirol Autonomie.

    De Gasperi erhielt 1953 den Aachener Karlspreis.

    KALENDERBLATT - 18. Juli

    1922 Der Reichstag verabschiedet das Republikschutzgesetz, das unter dem Eindruck der Ermordung von Außenminister Walther Rathenau ausgearbeitet wurde und dem Schutz der demokratischen Staatsform vor politischem Extremismus dienen soll. Es ist zunächst auf fünf Jahre befristet, wird aber 1927 noch einmal um zwei Jahre verlängert.
    1930 Der Reichskanzler Heinrich Brüning löst den Reichstag auf, nachdem die von der Regierung mit Notverordnungsrecht angeordneten Steuererhöhungen von den Abgeordneten abgelehnt wurden.
    1949 Gründung der "Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft" (FSK).



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!