Ainu

    Aus WISSEN-digital.de

    vermutlich aus Nordasien auf die Japanischen Inseln eingewanderte hellhäutige Menschen (paläosibirischer Abstammung). Die Ainu haben Japan früh besiedelt, sie verbreiteten sich über alle Inseln und benannten viele Berge und Flüsse. Sie waren Jäger und Sammler. Von den Vorfahren der jetzigen Inselbevölkerung wurden sie auf die Nordinsel Hokkaido zurückgedrängt. Reste der Ainu leben auch auf Kamtschatka, Sachalin und den Kurilen-Inseln. Die Sprache der Ainu ist eigenständig und gehört zu keiner übergeordneten Sprachfamilie. Heute gibt es nur noch rund 25 000 Ainu; ihre kulturelle Identität ist stark gefährdet.

    Kalenderblatt - 22. Mai

    1815 Der preußische König Friedrich Wilhelm III. verspricht seinem Volk eine Verfassung, um es für die Befreiungskriege gegen Napoleon zu motivieren.
    1882 Die erste Direktverbindung auf Schienen zwischen Italien und der Schweiz wird gefeiert. Die St.-Gotthard-Unterführung, ein 15 Kilometer langer Tunnel durch die Schweizer Alpen, verbindet die Städte Mailand und Luzern.
    1939 Das deutsche Reich und Italien schließen einen Freundschafts- und Bündnisvertrag, den so genannten Stahlpakt".