Agatha Christie

    Aus WISSEN-digital.de

    britische Schriftstellerin; * 15. September 1890 in Torquay, Devonshire, † 12. Januar 1976 in Wallingford, Oxfordshire

    alias: Mary Mallowan;

    Datei:CHRI0006.jpg
    "Meine gute alte Zeit", von Agatha Christie

    Nach einer Gesangsausbildung und Tätigkeit als Krankenschwester im Ersten Weltkrieg verfasste Agatha Christie 1920 ihr Erstlingswerk "Das geheimnisvolle Verbrechen in Styles". 1928 wurde sie nach 14-jähriger Ehe von Archibald Christie geschieden, heiratete 1930 den Archäologen Sir Mallowan und begleitete diesen auf seinen Expeditionen in den Nahen Osten. Diese Reisen lieferten ihr Material für Kriminalromane wie "Tod auf dem Nil" (1937) oder "Verabredung mit dem Tod" (1938). Hauptfiguren ihrer Romane waren oft die schrullige Miss Marple und der akribische Hercule Poirot. Unter dem Pseudonym "Mary Mallowan" verfasste Agatha Christie auch Liebesromane.

    Die "Mausefalle" wird als Theaterstück seit den 1950ern ständig in London aufgeführt und "Zeugin der Anklage" (1953) wurde mit Marlene Dietrich verfilmt.

    Weitere Werke: "Die Morde des Herrn ABC", "Das Böse unter der Sonne", "Der Wachsblumenstrauß" u.a.

    KALENDERBLATT - 26. Juni

    1945 Die Charta der Vereinten Nationen (UNO) und das Statut für einen Internationalen Gerichtshof wird verkündet.
    1948 Die Luftbrücke nach Westberlin wird eröffnet, um die von den Sowjets eingeschlossene Stadt aus der Luft mit Nahrungsmittel zu versorgen. Sie dauert bis zum 16. April 1949.
    1963 Der amerikanische Präsident John F. Kennedy besucht Berlin und hält seine berühmt gewordene Rede, die er mit dem Satz: "Ich bin ein Berliner!" beendet.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!