Agatha Christie

    Aus WISSEN-digital.de

    britische Schriftstellerin; * 15. September 1890 in Torquay, Devonshire, † 12. Januar 1976 in Wallingford, Oxfordshire

    alias: Mary Mallowan;

    "Meine gute alte Zeit", von Agatha Christie

    Nach einer Gesangsausbildung und Tätigkeit als Krankenschwester im Ersten Weltkrieg verfasste Agatha Christie 1920 ihr Erstlingswerk "Das geheimnisvolle Verbrechen in Styles". 1928 wurde sie nach 14-jähriger Ehe von Archibald Christie geschieden, heiratete 1930 den Archäologen Sir Mallowan und begleitete diesen auf seinen Expeditionen in den Nahen Osten. Diese Reisen lieferten ihr Material für Kriminalromane wie "Tod auf dem Nil" (1937) oder "Verabredung mit dem Tod" (1938). Hauptfiguren ihrer Romane waren oft die schrullige Miss Marple und der akribische Hercule Poirot. Unter dem Pseudonym "Mary Mallowan" verfasste Agatha Christie auch Liebesromane.

    Die "Mausefalle" wird als Theaterstück seit den 1950ern ständig in London aufgeführt und "Zeugin der Anklage" (1953) wurde mit Marlene Dietrich verfilmt.

    Weitere Werke: "Die Morde des Herrn ABC", "Das Böse unter der Sonne", "Der Wachsblumenstrauß" u.a.


    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 16. Januar

    1920 Erste Sitzung des Völkerbundrates.
    1950 Die Bundesregierung beschließt, alle Rationierungen bis auf Zucker zum 1. März aufzuheben.
    1999 In der Nähe von Racak finden OSZE-Mitarbeiter Beweise dafür, dass serbische Polizeieinheiten an 45 Kosovo-Albanern ein Massaker verübt haben.