Abkommen von Cotonou

    Aus WISSEN-digital.de

    Nachfolgevereinbarung des Lomé-Abkommens; am 20. Juni 2000 von den AKP-Staaten und der Europäischen Union (EU) in Cotonou, der Hauptstadt von Benin, unterzeichnet. Ähnlich dem Lomé-Abkommen bilden wirtschaftliche und kommerzielle sowie Entwicklungszusammenarbeit den Schwerpunkt der Kooperation. Allerdings soll durch das Cotonou-Abkommen die politische Dimension der Partnerschaft gestärkt, neue Flexibilität gewährleistet und den AKP-Staaten mehr Verantwortung eingeräumt werden. Das Abkommen hat eine Geltungsdauer von 20 Jahren, gegenwärtig sind 77 AKP-Staaten beigetreten.

    KALENDERBLATT - 16. Juli

    1918 Der russische Zar Nikolaus II. Alexandrowitsch und seine Familie werden von den neuen Herrschern der russischen Revolution ermordet.
    1924 Die Dawesplan-Konferenz beginnt in Berlin, um über die Besetzung des Ruhrgebiets und die Reparationsfrage zu tagen.
    1945 Die USA führen den ersten Atombombentest durch. Er findet in New Mexico statt.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!