Ätzen

    Aus WISSEN-digital.de

    chemische oder elektrolytische Behandlung metallischer Oberflächen mithilfe von Säuren oder Laugen (Alkalien), wobei das Material örtlich angegriffen und abgetragen wird. Damit werden Werkstückoberflächen oder Teile von ihnen, soweit sie nicht durch Schutzschichten vor dem Angriff des Ätzmittels geschützt sind, für eine Veredelung, wie z.B. Verchromen, vorbereitet. Vom Ätzen ist das Beizen zu unterscheiden.


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. Februar

    1913 Militante Frauenrechtlerinnen in England, die so genannten Suffragetten sprengen das Landhaus des Schatzkanzlers David Lloyd George in die Luft.
    1919 In der Weimarer Nationalversammlung hält die erste Frau eine Rede.
    1986 Die sowjetische Raumstation Mir wird gestartet.