William Nunn Lipscomb

    Aus WISSEN-digital.de

    US-amerikanischer Chemiker; * 9. Dezember 1919 in Cleveland, Ohio, † 14. April 2011 in Cambridge, Massachusetts

    ab 1959 Professor an der Harvard University in Cambridge (Massachusetts); erhielt 1976 den Nobelpreis für Chemie für seine Beiträge zur Struktur der Borane. Lipscomb entwickelte eine neue Methode zur Bestimmung der Bor-Wasserstoff-Verbindungen mittels der Röntgenbeugung und der kernmagnetischen Resonanzspektroskopie, um die Struktur dieser dem Kohlenstoff sehr ähnlichen Moleküle zu erforschen und die chemischen Bindungen zu erklären. Im Gegensatz zu Kohlenwasserstoffverbindungen sind die Borane käfigartig aufgebaut, und zwei Elektronen können bis zu drei Atome zusammenhalten. Damit gelang die Vorhersage neuer Borane.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. Oktober

    1917 Lenin kehrt aus dem Exil nach Russland zurück, wo er in Petrograd die Menschen für die Revolution mobilisiert.
    1994 In Genf wird zwischen Nord-Korea und USA eine Rahmenvereinbarung unterzeichnet, mit der sich Nord-Korea zu der Beendigung seines Nuklearprogramms verpflichtet.
    1999 Russische Luftwaffen haben die tschetschenische Hauptstadt Grosny angegriffen. Nach tschetschenischen Angaben sind dabei 282 Menschen ums Leben gekommen und Hunderte verletzt worden. Die russische Regierung reagiert damit auf Bombenanschläge in Dagestan, Moskau und Wolgodonsk, für die sie tschetschenische Terroristen verantwortlich macht.