Ulrike Meyfarth

Aus WISSEN-digital.de

deutsche Leichtathletin; * 4. Juni 1956 in Frankfurt am Main

Olympiasiegerin Ulrike Nasse-Meyfarth

Ulrike Meyfarth wurde im September 1972 Olympiasiegerin im Hochsprung. Mit ihrem Sprung hatte sie im Münchner Olympiastadion vor 80 000 Zuschauern eine Höhe von 1,92 m erreicht. Mit ihrem Sieg hatte niemand gerechnet - nur Experten kannten das große (damals schon 1,84 m) Mädchen. Meyfarth wurde die jüngste Leichtathletik-Goldmedaillengewinnerin aller Zeiten. Nach Tiefen und Höhen konnte sie diesen Erfolg zwölf Jahre später, im Jahr 1984, bei den Olympischen Spielen in Los Angeles wiederholen und ihre Laufbahn mit einer zweiten Goldmedaille beenden. Ulrike Meyfarth war mehrmals deutsche Sportlerin des Jahres.


[Bearbeiten] Artikel teilen

[Bearbeiten] Zitatenschatz

Zitat.jpg
"Jeder ernstliche Kampf findet seine Versöhnung. Nur die Lüge, die innere Unwahrheit, ist zur ewigen Qual verdammt."
Friedrich Wilhelm Joseph von Schelling

Wer hat's gesagt?

Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
Jetzt quizzen!

[Bearbeiten] Kalenderblatt - 27. Januar

1810 Der tirolerische Freiheitskämpfer Andreas Hofer wird verhaftet.
1959 Der sowjetische Ministerpräsident und Parteisekretär Chruschtschow legt einen Vierjahresplan vor, mit dessen Hilfe der Wettbewerb mit dem Kapitalismus in den Bereichen Wirtschaftsentwicklung und Hebung des Lebensstandards gewonnen werden soll.
1967 Der UN-Vertrag über die friedliche Nutzung des Weltraums wird in Washington, Moskau und London unterzeichnet.