Tundra

    Aus WISSEN-digital.de

    (finnisch-russisch)

    baumlose, artenarme Kältesteppe in Nordeuropa, Asien, Nordamerika. Die Tundra liegt jenseits der arktischen Waldgrenze. Hier gibt es Dauerfrostboden, der auch im Sommer nur sehr kurz und nur an der Oberfläche auftaut. Da das getaute Wasser meistens schlecht abfließen kann, bilden sich im Sommer häufig Sümpfe und Teiche in der Tundra. Auf Grund der extremen Lebensbedingungen gibt es in der Tundra nur Pflanzen wie Zwergsträucher, kleine Weiden, Heide, bestimmte Gräser, Moose und Flechten, die alle sehr langsam wachsen. Tiere der Tundra sind z.B. Rentiere, Moschusochsen, Schneehasen, Lemminge, Polarfüchse, Eisbären und Wölfe. Im Sommer brüten viele Vögel in den Sträuchern der Tundra, doch ziehen sie mit Beginn des Winters in wärmere Gefilde.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. Oktober

    1414 König Siegmund garantiert dem Theologen Jan Hus, der die Rückkehr zur Armut der Urkirche fordert, freies Geleit für das Konstanzer Konzil. Trotzdem wird Hus in Konstanz als Ketzer verurteilt.
    1817 Auf der Wartburg treffen sich etwa 600 deutsche Studenten zum Gedenken an den Sieg in der Völkerschlacht bei Leipzig; das Wartburgfest wird zu einer Demonstration für Freiheit und Einheit.
    1938 Arabische Freischärler besetzen die Altstadt von Jerusalem, darunter auch die heiligen Stätten.