Tierpsychologie

    Aus WISSEN-digital.de

    Teilbereich der Zoologie, der das Verhalten von Tierarten untersucht. In der Tierpsychologie werden auch bekannte psychische Verhaltensmuster und Reaktionen des Menschen auf Tiere übertragen. Demnach hätten vor allem die höheren Tiersorten gewisse Ähnlichkeiten mit dem Menschen. Dabei besteht allerdings die Gefahr, dass Tiere allzu menschliche Züge erhalten ("schlau wie eine Schlange, sanft wie ein Schaf"). Manche Forscher sehen hinter physiologischen Verhaltensweisen psychische Hintergründe, während andere das Physiologische und das Psychische als parallele Vorgänge ansehen (Parallelgesetzlichkeit). Im Gegensatz zu diesen Vorgängen, die alle nur subjektiv erfahrbar sind, untersucht die vergleichende Verhaltensforschung diejenigen, die objektiv feststellbar sind. Dabei werden Intelligenz und soziales Verhalten der verschiedenen Spezies miteinander verglichen.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. Oktober

    1414 König Siegmund garantiert dem Theologen Jan Hus, der die Rückkehr zur Armut der Urkirche fordert, freies Geleit für das Konstanzer Konzil. Trotzdem wird Hus in Konstanz als Ketzer verurteilt.
    1817 Auf der Wartburg treffen sich etwa 600 deutsche Studenten zum Gedenken an den Sieg in der Völkerschlacht bei Leipzig; das Wartburgfest wird zu einer Demonstration für Freiheit und Einheit.
    1938 Arabische Freischärler besetzen die Altstadt von Jerusalem, darunter auch die heiligen Stätten.