Sowchose

    Aus WISSEN-digital.de

    (russisch) Abk. für: "Sowjetische Wirtschaft" auch: Sowchos;

    ehemalige Bezeichnung für die seit 1919 geführten staatseigenen landwirtschaftlichen Großbetriebe in der Sowjetunion; bewirtschafteten bis zu ¾ der landwirtschaftlichen Nutzfläche der früheren Sowjetunion. Anders als bei der Kolchose war nicht nur Boden, sondern auch die Geräte und Gebäude Staatseigentum. Die Sowchosen waren in der Regel größer als Kolchosen, auf bestimmte Produkte spezialisiert, arbeiteten aber ineffizienter als die Kolchosen. Sie wurden oft für landwirtschaftliche Experimente genutzt, z.B. die Neulandgewinnung in bisher unbebauten Gebieten.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. August

    1870 Im Deutsch-Französischen Krieg werden die Franzosen in der Schlacht von Saint Privat geschlagen. Saint Privat stellt die blutigste Schlacht des ganzen Feldzugs dar.
    1896 Der deutsche Kaiser Wilhelm II. führt das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) ein, das einen großen Schritt zur deutschen Rechtseinheit darstellt.
    1931 Zwischen dem von Finanznöten geplagten Deutschen Reich und seinen Reparationsgläubigern wird ein Stillhalte-Abkommen von einem halben Jahr vereinbart.