Sese Seko Mobutu

    Aus WISSEN-digital.de

    zairischer Politiker; * 14. Oktober 1930 in Lisala, † 7. September 1997 in Rabat

    eigentlich: Joseph Désiré;

    wurde nach Gründung der Demokratischen Republik Kongo (Zaire) 1960 zum Generalstabschef ernannt, putschte noch im selben Jahr und übernahm die Macht; nach der Wiedereinsetzung von Staatspräsident Kasawubu 1961 putschte Mobutu 1965 erneut und ernannte sich zum Staatspräsidenten, regierte seit 1967 als Vorsitzender der Einheitspartei MPR in einem Einparteiensystem.

    1997 trat Mobutu zurück, nachdem sich breiter Widerstand gegen seine Art der Amstführung (besonders seine persönliche Bereicherung, während die Bevölkerung in schwerster Armut lebte) regte. Die Staatsführung übernahm der Rebellenführer Laurent Kabila, Zaire wurde zur Republik Kongo.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 17. August

    1876 Uraufführung der Oper "Götterdämmerung" von Richard Wagner.
    1908 Der Schuhmacher Wilhelm Voigt, bekannt als "Hauptmann von Köpenick", wird begnadigt und aus der Haft entlassen. Er hatte am 16.  Oktober in der Uniform eines preußischen Hauptmanns einen Trupp Soldaten von der Straße mitgenommen, war zum Rathaus der Stadt Köpenick bei Berlin marschiert, hatte den Bürgermeister verhaftet und die Stadtkasse mitgenommen.
    1920 Im "Wunder an der Weichsel" stoppt Polen den Vormarsch der Roten Armee.