Routine (EDV)

    Aus WISSEN-digital.de

    bestimmte Anzahl zusammengehörender Anweisungen bzw. Unterprogramme (Funktionen und Prozeduren) innerhalb eines Programms, die dazu dienen sollen, dass das Programm als Gesamtheit übersichtlich bleibt. Eine Routine stellt sozusagen ein eigenständiges Programm innerhalb einer Anwendung dar. Eine Routine kann auch aus mehreren Sub-Routinen bestehen. Wenn in einem Programmcode auf eine Routine referenziert wird (meist durch eindeutigen Verweis auf den Routinenamen), springt das Programm zu der Routine, führt diese aus und macht dann in der Regel dort weiter, wo es zuvor auf die Routine hingewiesen wurde.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. August

    1864 Die erste 1. Genfer "Konvention zur Verbesserung des Loses der verwundeten Soldaten der Armeen im Felde" entsteht. Sie geht auf die Initiative Henri Dunants zurück, der in seiner Schrift "Eine Erinnerung an Solferino", in der er seine Erlebnisse als Zeuge der Schlacht bei Solferino wiedergibt, zur Gründung einer Hilfsorganisation aufrief – das spätere Rote Kreuz.
    1910 Japan annektiert das Königreich Korea, dessen König zur Abdankung gezwungen wird.
    1948 In Amsterdam beginnt die erste Vollversammlung des Weltrats der Kirchen, um eine Verfassung für den Ökumenischen Rat auszuarbeiten.