Richard Sorge

    Aus WISSEN-digital.de

    russischer Journalist und Spion; * 4. Oktober 1895 in Adschibend bei Baku, † 7. November 1944 in Tokio

    Richard Sorges Vater war Ingenieur einer deutschen Firma, die bei Baku nach Öl bohrte. Dort hatte er seine Frau Jekaterina kennen gelernt und geheiratet. Als Richard zweieinhalb Jahre alt war, siedelte die Familie nach Berlin um. Der Junge ging in Berlin aufs Gymnasium, machte das Abitur und begann an der Berliner Humboldt-Universität zu studieren.

    Richard Sorge reiste 1926 in die Sowjetunion, bereits als Mitglied der Kommunistischen Partei Deutschlands. Auf dieser Reise wurde er als Agent der Sowjets angeworben. Er ging 1929 nach China und 1939 nach Japan. In Japan baute er Kontakte zu deutschen Diplomaten und zur japanischen Regierung auf. Sorge konnte die sowjetische Führung über den bevorstehenden deutschen Angriff informieren, was Stalin allerdings ignorierte. Im Oktober 1941 teilte er Moskau mit, dass Japan keinen Angriff auf die Sowjetunion plane. Kurz vor seiner Verhaftung im Oktober 1941 versuchte er noch, die Information über den geplanten Angriff der Japaner auf Pearl Harbor an die USA zu verkaufen. Nach seiner Verhaftung durch die japanische Geheimpolizei wurde er 1943 zum Tode verurteilt und am 7. November 1944 hingerichtet.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. Oktober

    1448 Die Türken entscheiden auch die zweite Schlacht auf dem Amselfeld für sich, indem sie die Ungarn besiegen.
    1587 Freitod der Bianca Capello, Großherzogin der Toskana, nachdem sie ihren Gatten Francesco I. de Medici unabsichtlich vergiftet hat.
    1688 Landung Wilhelms von Oranien in England, der damit der "Glorious Revolution" zum Sieg verhilft.