Raymond Clarence Ewry

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Leichtathlet; * 14. Oktober 1873 in Lafayette, Indiana, † 29. September 1937 in New York

    Olympiasieger der Jahre 1900, 1904 und 1908. Ewrys Domäne waren die Sprünge aus dem Stand. In dieser Leichtathletikdisziplin fanden Wettkämpfe im Hoch-, Weit- oder Dreisprung statt, die Sprünge wurden ohne Anlauf absolviert. 1912 wurden diese Übungen aus dem Programm der Olympischen Spiele gestrichen. Ray Ewry, der in früher Jugend an Kinderlähmung gelitten hatte, gewann zehn olympische Goldmedaillen und ist damit der erfolgreichste Olympionike aller Zeiten. Im Standweitsprung erzielte er einen Weltrekord von 3,476 m, welcher zum langlebigsten Rekord in der Geschichte der Leichtathletik wurde.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. August

    1864 Die erste 1. Genfer "Konvention zur Verbesserung des Loses der verwundeten Soldaten der Armeen im Felde" entsteht. Sie geht auf die Initiative Henri Dunants zurück, der in seiner Schrift "Eine Erinnerung an Solferino", in der er seine Erlebnisse als Zeuge der Schlacht bei Solferino wiedergibt, zur Gründung einer Hilfsorganisation aufrief – das spätere Rote Kreuz.
    1910 Japan annektiert das Königreich Korea, dessen König zur Abdankung gezwungen wird.
    1948 In Amsterdam beginnt die erste Vollversammlung des Weltrats der Kirchen, um eine Verfassung für den Ökumenischen Rat auszuarbeiten.