Rafael Alberti

    Aus WISSEN-digital.de

    spanischer Dichter; * 16. Dezember 1902 in Puerto de Santa Maria (Cádiz), † 27. Oktober 1999 in Puerto de Santa Maria (Cádiz)

    letzter Vertreter der "Generation von 1927", einem Dichterkreis, der sich an den bildreichen und düsteren Stil des Barockdichters Luis Góngora y Aragon (1561-1627) anlehnte. Ein weiteres Mitglied dieses Kreises war Federico García Lorca. Die Lyrik Albertis ist durch surrealistische Stilmittel und eine klare Ausdrucksform sowie durch Musikalität und Leichtigkeit gekennzeichnet. Ab 1933 entstanden vor allem gegen den Faschismus gerichtete Gedichte (gesammelt im Gedichtband "Von einem Moment zum anderen", 1937). Die Jahre von 1939 bis 1977 verbrachte Alberti im Exil in Argentinien.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. August

    1774 Uraufführung der Tragödie "Clavigo" von Johann Wolfgang von Goethe.
    1775 Der britische König erklärt alle Amerikaner, die nicht bedingungslos die Oberhoheit der Krone (und ihre Steuerforderungen) akzeptieren, zu Rebellen. Das Verdikt des Königs wird zum Signal für den amerikanischen Unabhängigkeitskrieg.
    1866 Durch den Frieden von Wien gewinnt Preußen gegen Österreich die Führungsrolle in Deutschland.