Quintenzirkel

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch)

    kreisförmige Darstellung der Tonarten des temperierten Tonsystems, die sich aus der Tatsache der Geschlossenheit des Systems durch enharmonische Verwechslung ergibt. Der Quintenzirkel fasst alle möglichen Dur- und Molltonarten nach der Zahl ihrer Vorzeichen in Quintschritten zusammen. Als Ausgangspunkt kann die vorzeichenfreie Tonart C-Dur und ihre (ebenfalls vorzeichenfreie) parallele Molltonart a-Moll gelten. Nahtstelle zwischen den in jeweils eine Richtung des Kreises notierten Kreuz- und B-Tonarten ist Fis-Dur/dis-Moll (6 Kreuzvorzeichen), die zu Ges-Dur/es-moll (6 B-Vorzeichen) enharmonisch umgedeutet werden können.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. August

    1572 In der Bartholomäusnacht kommt es während der Hochzeitsfeierlichkeiten des protestantischen Heinrichs von Navarra mit Margarete von Valois zur Hugenottenverfolgung, angestiftet von der französischen Königinmutter Katharina Medici. In Paris kommt es dabei zu 3 000, auf dem Land zu 10 000 Toten.
    1936 Hitler lässt die am 16. März entgegen den Bestimmungen des Versailler Vertrags wiedereingeführte Wehrpflicht auf eine Wehrzeit von zwei Jahren verlängern.
    1963 In der Bundesrepublik findet der erste Spieltag der Fußball-Bundesliga statt, an der 16 Vereine teilnehmen.