Purpurreiher

    Aus WISSEN-digital.de

    (Ardea purpurea)

    bis zu 90 Zentimeter großer Stelzvogel, der in Eurasien und in Afrika heimisch ist. In Mitteleuropa ist das Süßgewässer bewohnende Tier nur selten anzutreffen.

    Der Purpurreiher ist relativ kurzbeinig. Durch seine langen Zehen unterscheidet er sich von anderen Reiherarten. Das Gefieder des Purpurreihers ist goldbraun am Rücken und am Hals, die Brustfedern sind rötlich.

    Er brütet in kleinen Kolonien in Schilfgebieten.

    Im Winter zieht der Purpurreiher nach Afrika, wo er in den tropischen Gebieten überwintert.

    Systematik

    Art aus der Familie der Reiher (Ardeidae).



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. August

    1864 Die erste 1. Genfer "Konvention zur Verbesserung des Loses der verwundeten Soldaten der Armeen im Felde" entsteht. Sie geht auf die Initiative Henri Dunants zurück, der in seiner Schrift "Eine Erinnerung an Solferino", in der er seine Erlebnisse als Zeuge der Schlacht bei Solferino wiedergibt, zur Gründung einer Hilfsorganisation aufrief – das spätere Rote Kreuz.
    1910 Japan annektiert das Königreich Korea, dessen König zur Abdankung gezwungen wird.
    1948 In Amsterdam beginnt die erste Vollversammlung des Weltrats der Kirchen, um eine Verfassung für den Ökumenischen Rat auszuarbeiten.