Polyurethane

    Aus WISSEN-digital.de

    Abk.: PUR;

    Polyurethane sind Polymere, die durch Polyaddition (Vereinigung von Molekülen verschiedener Stoffe zu Makromolekülen; im Gegensatz zur Polymerisation, der Vereinigung von Molekülen des gleichen Stoffes) von so genannten mehrwertigen Alkoholen und mehrwertigen Isocyanaten hergestellt werden. Ihre Entwicklung begann vor rund 50 Jahren, angeregt durch Professor Otto Bayer. Polyurethane stellen heute eine überaus variationsreiche Werkstoffgruppe dar. PUR-Weichschaumstoff ist ein vollsynthetisches Polstermaterial, PUR-Hartschaumstoffe sind wegen ihrer geringen Wärmeleitfähigkeit gute Isoliermaterialien (Schaumdämmstoffe). Halbharte PUR-Integralschaumstoffe weisen massive Randzonen auf, die zum Inneren eines aus ihnen hergestellten Formteils hin in eine feine Porenstruktur übergehen. Weitere PUR-Stoffgruppen sind Elastomere und Lackrohstoffe.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. August

    1870 Im Deutsch-Französischen Krieg werden die Franzosen in der Schlacht von Saint Privat geschlagen. Saint Privat stellt die blutigste Schlacht des ganzen Feldzugs dar.
    1896 Der deutsche Kaiser Wilhelm II. führt das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) ein, das einen großen Schritt zur deutschen Rechtseinheit darstellt.
    1931 Zwischen dem von Finanznöten geplagten Deutschen Reich und seinen Reparationsgläubigern wird ein Stillhalte-Abkommen von einem halben Jahr vereinbart.