François Truffaut

    Aus WISSEN-digital.de

    französischer Regisseur; * 6. Februar 1932 in Paris, † 21. Oktober 1984 in Neuilly-sur-Seine bei Paris

    François Truffaut

    wurde durch die Förderung André Bazins, des Chefredakteurs, zum Filmkritiker der Pariser Filmzeitschrift "Cahier du Cinema". Truffauts Vorbilder waren Regisseure wie Renoir, Rossellini, Hitchcock, Ophüls und Lang. 1956 war Truffaut vorübergehend für Roberto Rossellini tätig, 1959 drehte er seinen ersten Spielfilm "Sie küssten und sie schlugen ihn". In seinem nächsten Film, "Schießen Sie auf den Pianisten" (1960), zeigte er sich als Anhänger Hitchcocks. Der Film bewegt sich zwischen Schicksalsdrama, Persiflage und Milieustudie. Diese wechselnden Aspekte finden sich auch in einigen seiner späteren Filmen. Fast jeder wurde zu einem Meisterwerk, herausragend unter anderem "Jules und Jim" (1962), "Fahrenheit 451" (1966, mit Julie Christie und Oskar Werner), "Die Braut trug Schwarz" (1968, mit Jeanne Moreau) und "La nuit americaine" ( 1973, mit dem Oskar für den besten fremdsprachigen Film ausgezeichnet). Einen glänzenden Erfolg erzielte er mit seinem Film "Die letzte Metro". Als Schauspieler wirkte Truffaut auch in Stephen Spielbergs Film "Unheimliche Begegnung der Dritten Art" (1976) mit.

    Filme (Auswahl)

    1959 - Sie küssten und sie schlugen ihn (Les quatre cent Coups, Buch und Regie)

    1960 - Schießen Sie auf den Pianisten (Les quatre cent Coups, Buch und Regie)

    1962 - Jules und Jim (Jules et Jim, Buch und Regie)

    1966 - Fahrenheit 451 (Buch und Regie)

    1968 - Die Braut trug Schwarz (La mariee etait en noir, Buch und Regie)

    1971 - Zwei Mädchen aus Wales und die Liebe zum Kontinent (Les deux Anglaises et le Continent, Buch und Regie)

    1976 - Unheimliche Begegnung der Dritten Art (Close Encounters of the Third Kind, Darsteller)

    1978 - Das grüne Zimmer (La chambre verte, Buch, Regie und Darsteller)

    1979 - Liebe auf der Flucht (L'amour en fuite, Buch und Regie)

    1980 - Die letzte Metro (Le dernier métro, Buch und Regie)

    1982 - Auf Liebe und Tod (Vivement dimanche!, Buch und Regie)



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. Februar

    1943 Die Geschwister Hans und Sophie Scholl verteilen in der Universität München Flugblätter, in denen sie zum passiven Widerstand gegen das Hitler-Regime aufrufen.
    1960 Argentinien, Brasilien, Chile, Mexiko, Paraguay, Peru und Uruguay gründen eine lateinamerikanische Freihandelszone.
    1962 Eine verheerende Sturmflut richtet in Deutschland schwere Schäden an und fordert mehrere Menschenleben.