Chris Rea

    Aus WISSEN-digital.de

    englischer Sänger und Songwriter; * 4. März 1951 in Middlesborough; eigentlich: Christopher Anton Rea;

    Chris Rea in Rostock 2002

    Seit den 1970er Jahren hatte der Rockgitarrist Rea zahlreiche Erfolge mit seinen Liedern "Fool if You Think It's Over" (1978), "I Can Hear Your Heartbeat" (1983), "On the Beach" (1986); "The Road to Hell" (1989), "The Blue Cafe" (1998), "Driving Home for Christmas", "Girl in a Sports Car" u.a.

    Aus gesundheitlichen Gründen entschied er sich 2006, aus dem Musikgeschäft auszusteigen. Er verabschiedete sich mit einer letzten Europatournee von seinen Fans. Im Lauf seiner Musikerkarriere hat Chris Rea weltweit fast 30 Millionen Alben und Singles verkauft.

    Alben (Auswahl)

    1972 - Se Sequi

    1978 - Whatever Happened to Benny Santini?

    1979 - Deltics

    1982 - Chris Rea

    1983 - Water Sign

    1984 - Wired to the Moon

    1985 - Shamrock Diaries

    1986 - On the Beach

    1987 - Dancing with Strangers

    1989 - Road to Hell

    1991 - Auberge

    1993 - God's Great Banana Skin

    1994 - Espresso Logic

    1996 - La Passione

    1998 - The Blue Cafe

    1999 - The Road to Hell

    2000 - King of the Beach

    2002 - Stony Road

    2004 - The Blue Jukebox

    2004 - Blue Street (Five Guitars)



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. November

    1837 Sieben Professoren aus Götting, die so genannten Göttinger Sieben, protestieren gegen die Suspendierung der Verfassung durch König Ernst August.
    1919 Hindenburg fördert mit seiner Erklärung vor dem Reichstags-Untersuchungsausschuss in Sachen Kriegsschuld die so genannte Dolchstoßlegende.
    1936 Das Franco-Regime wird offiziell vom Deutschen Reich und vom Königreich Italien anerkannt.