Chinarinde

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Fieberrinde;

    getrocknete Rinde bestimmter immergrüner Bäume (Gattung Cinchona); diese wachsen vor allem in Südamerika am Osthang der Anden von Bolivien bis Chile, werden aber auch auf Java und in Indien kultiviert. Die Rinde der Bäume enthält mehrere bitter schmeckende Alkaloide wie Chinidin, Chinchonidin und bis zu 11 % Chinin. Vor der Möglichkeit einer synthetischen Herstellung von Chinin wurde die Rinde als Arzneimittel zur Bekämpfung von Malaria eingesetzt. Heute werden Extrakte der Chinarinde medizinisch bei Magenbeschwerden, Herzrhythmusstörungen und zur Wehenverstärkung eingesetzt; als Geschmacksstoff verleiht sie zum Beispiel Tonicwater sein charakteristisches Aroma.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 25. September

    1513 Entdeckung des Pazifiks durch eine Gruppe von Spaniern unter Führung von Vasco Núñez de Balboa.
    1792 Polen wird durch die Zweite Polnische Teilung zwischen Preußen und Russland aufgeteilt und auf einen kaum lebensfähigen Rest reduziert.
    1894 Gerhart Hauptmanns Schauspiel "Die Weber" wird in Berlin zum ersten Mal öffentlich aufgeführt, nachdem es von den preußischen Zensurbehörden freigegeben worden ist.