Cheyne-Stoke-Atmung

    Aus WISSEN-digital.de

    Atmung mit langen Pausen zwischen den einzelnen Atemzügen. Benannt wurde diese Form der Atmung nach den Ärzten Cheyne (1777-1836) und Stokes (1804-1878). Ursache ist meistens eine Unterempfindlichkeit des Atemzentrums durch Vergiftungen und andere Schädigungen des Gehirns (Schlaganfall) oder bei hohem Blutdruck (Asthma hypertonicum) und anderen Herzschädigungen.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. November

    1805 Uraufführung der Oper "Fidelio" von Ludwig van Beethoven in Wien.
    1906 Uraufführung des Dramas "Frühlings Erwachen" von Frank Wedekind in Berlin.
    1947 Die britische Thronfolgerin Elisabeth heiratet in der Londoner Westminsterabtei Philip Mountbatten, Herzog von Edinburgh.