Carl Auer von Welsbach

    Aus WISSEN-digital.de

    österreichischer Chemiker und Techniker; * 1. September 1858 in Wien, † 4. August 1929 auf Schloss Welsbach

    erfand 1885 das Gasglühlicht (Auer-Licht); im selben Jahr erforschte er durch das Aufspalten des bis dahin einzelnen Elements Didym die SeltenerdmetalleNeodym und Praseodym. 1898 entwickelte er die Osmium-Glühlampe, die den von Thomas Alva Edison benutzten Kohlefaden durch einen Metallfaden ersetzte und damit die elektrische Lichttechnik weiterentwickelte. Auer erforschte 1903 das Auermetall (Cereisen), das auch bei Zündsteinen für Feuerzeuge Verwendung findet. 1907 entdeckte er, ungefähr zeitgleich mit dem französischen Chemiker Georges Urbain, das Element Lutetium.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. November

    1920 Das finnische Parlament will der Vorherrschaft der schwedischen Sprache in Finnland mit einem neuen Sprachengesetz begegnen.
    1982 Die so genannte Thames Barrier, das zu diesem Zeitpunkt größte bewegliche Hochwasserwehr der Welt, wird in London in Betrieb genommen.
    1999 Die Vereinten Nationen haben das Programm "Öl gegen Lebensmittel" lediglich für 14 Tage verlängert. Als Reaktion darauf bricht der Irak alle Öllieferungen ab, die ihm das gegen ihn verhängte Wirtschaftsembargo noch erlaubt hat.