Carl Auer von Welsbach

    Aus WISSEN-digital.de

    österreichischer Chemiker und Techniker; * 1. September 1858 in Wien, † 4. August 1929 auf Schloss Welsbach

    erfand 1885 das Gasglühlicht (Auer-Licht); im selben Jahr erforschte er durch das Aufspalten des bis dahin einzelnen Elements Didym die SeltenerdmetalleNeodym und Praseodym. 1898 entwickelte er die Osmium-Glühlampe, die den von Thomas Alva Edison benutzten Kohlefaden durch einen Metallfaden ersetzte und damit die elektrische Lichttechnik weiterentwickelte. Auer erforschte 1903 das Auermetall (Cereisen), das auch bei Zündsteinen für Feuerzeuge Verwendung findet. 1907 entdeckte er, ungefähr zeitgleich mit dem französischen Chemiker Georges Urbain, das Element Lutetium.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. September

    1907 Graf Zeppelin unternimmt mit seinem Luftschiff eine erfolgreiche Versuchsfahrt über dem Bodensee.
    1921 Die Automobil-Verkehrs- und Übungs-Straße GmbH eröffnet die nach ihren Anfangsbuchstaben benannte Avus-Rennstrecke in Berlin.
    1959 Der sowjetische Ministerpräsident Chruschtschow beendet eine zehntägige Reise durch die USA und beginnt anschließend in Camp David (bei Gettysburgh) politische Gespräche mit US-Präsident Eisenhower.