Buffonistenstreit

    Aus WISSEN-digital.de

    Mit den Aufführungen von Pergolesis "Serva padrona" durch eine italienische Operntruppe 1752 in Paris als Einlage in einer Opera seria entbrannte ein Streit zwischen den Anhängern der französischen und der italienischen Oper. Die Auseinandersetzung, in der sich die Begeisterung für eine frischere, unkonventionelle und lebensnähere komische Oper gegen den steifen, höfischen und formellen Stil der französischen Oper und der Tragédie lyrique formierte, führte dazu, dass sich die Opéra comique, eine französische Parallelerscheinung zur Opera buffa, als eigenständige Gattung etablierte. Ein Beispiel für diese Form einer solchen komischen Oper in der Art des Singspiels dichtete und komponierte J.J. Rousseau: "Le devin du village" (1752). Zu den Anhängern der italienischen Stilrichtung, den sogenannten "Buffonisten", gehören u.a. Philosophen wie Rousseau, Diderot und Grimm. 1754 wurden schließlich Italiener der Stadt Paris verwiesen. Die Fronten bleiben jedoch über 20 Jahre bestehen und führten Mitte der 1770er Jahre zu neuerlichen Diskussionen um die Reformbedürftigkeit der ernsten, höfischen Oper. Zu dieser Zeit standen sich die Parteien des Reformers C.W. Gluck und des italienischen Opernkomponisten N. Piccinni gegenüber.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. November

    1783 Der erste Ballonflug mit menschlicher Besatzung findet in Paris statt.
    1806 Napoleon verhängt die Kontinentalsperre gegen England, um die britische Nation in einem Wirtschaftskrieg zu besiegen.
    1872 Das österreichische Trauerspiel "Die Jüdin von Toledo" von Franz Grillparzer wird in Prag uraufgeführt.