Bremsen

    Aus WISSEN-digital.de

    (Tabanidae)

    Bremsen sind in mehreren tausend Arten über weite Gebiete der gesamten Welt verbreitet, wo sie sich bevorzugt auf sonnigen Viehweiden aufhalten.

    Die in Europa heimische Gemeine Rinderbremse (Tabanus bovinus) erreicht eine Körperlänge von bis zu 25 Millimetern; sie ist unauffällig graubraun, der Hinterleib ist gelb gezeichnet. Ihre Flügel sind braun geädert und befähigen sie zu einem lautlosen Flug. Die weibliche Bremse ernährt sich ausnahmslos von tierischem Blut, während das Männchen nur Nektar zu sich nimmt.

    Die Eiablage erfolgt an verschiedenen Pflanzen. Die Larven leben unterirdisch, wo sie andere Insektenlarven erbeuten. Auch die Verpuppung geschieht unterirdisch.

    Systematik

    Familie aus der Unterordnung der Fliegen (Brachycera).



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 25. September

    1513 Entdeckung des Pazifiks durch eine Gruppe von Spaniern unter Führung von Vasco Núñez de Balboa.
    1792 Polen wird durch die Zweite Polnische Teilung zwischen Preußen und Russland aufgeteilt und auf einen kaum lebensfähigen Rest reduziert.
    1894 Gerhart Hauptmanns Schauspiel "Die Weber" wird in Berlin zum ersten Mal öffentlich aufgeführt, nachdem es von den preußischen Zensurbehörden freigegeben worden ist.