Bremsen

    Aus WISSEN-digital.de

    (Tabanidae)

    Bremsen sind in mehreren tausend Arten über weite Gebiete der gesamten Welt verbreitet, wo sie sich bevorzugt auf sonnigen Viehweiden aufhalten.

    Die in Europa heimische Gemeine Rinderbremse (Tabanus bovinus) erreicht eine Körperlänge von bis zu 25 Millimetern; sie ist unauffällig graubraun, der Hinterleib ist gelb gezeichnet. Ihre Flügel sind braun geädert und befähigen sie zu einem lautlosen Flug. Die weibliche Bremse ernährt sich ausnahmslos von tierischem Blut, während das Männchen nur Nektar zu sich nimmt.

    Die Eiablage erfolgt an verschiedenen Pflanzen. Die Larven leben unterirdisch, wo sie andere Insektenlarven erbeuten. Auch die Verpuppung geschieht unterirdisch.

    Systematik

    Familie aus der Unterordnung der Fliegen (Brachycera).



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. November

    1805 Uraufführung der Oper "Fidelio" von Ludwig van Beethoven in Wien.
    1906 Uraufführung des Dramas "Frühlings Erwachen" von Frank Wedekind in Berlin.
    1947 Die britische Thronfolgerin Elisabeth heiratet in der Londoner Westminsterabtei Philip Mountbatten, Herzog von Edinburgh.