Bilderverehrung

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Bilderkult, Ikonolatrie;

    religiöse Verehrung der Gottheit und heiliger Personen in Gestalt von Bildern. Der Fetischismus der Naturvölker erblickt im Bild selbst die Gottheit, im Gegensatz zu komplexeren Religionsstufen, die das Bild nur als sinnbildliche Darstellung der unsichtbaren Gottheit bzw. Gottes verehren.

    In der Religionsgeschichte reicht das Bild von der Darstellung aus grob bearbeitetem Stein oder Holz bis zu künstlerischen, symbolischen Darstellungen der Götter bzw. Heiligen; das religiöse Bild wird nicht selten zum repräsentativen Gegenstand und somit zum geweihten, gesalbten Kultobjekt, verehrt durch die Darbringung von Opfern, Weihrauch, Speisen u.a. Besonders bekleidet wird das religiöse Bild bei feierlichen Prozessionen getragen.

    In den einzelnen Religionen sind die Bilder unterschiedlich bedeutsam; Hinduismus und Buddhismus sind im Gegensatz zum Judentum (Protest der Propheten gegen Bilder des eigenen Gottes und der jüdischen Religion verwandter Götter) sehr bilderfreundlich. Die islamische Bilderfeindlichkeit (im religiösen Bereich) bewirkte die künstlerische Konzentration der Muslime auf Ornament und Schriftgestaltung.

    Die Ursprünge christlicher Bildverehrung sind nicht vollständig bekannt. In vorkonstantinischer Zeit existierten symbolische Bilder (Kreuzanker, Fisch, Brotkorb, Guter Hirte) und szenische Darstellungen (Abendmahl), besonders an Grabmälern (Katakombenmalerei); seit dem 4. Jh. äußerten sich die Kirchenväter zur Bilderfrage, so Basilius der Große, der die Bilderverehrung als Verehrung der Dargestellten (Christus, Maria, die Heiligen) guthieß. Dadurch ist die theoretische Unterscheidung zwischen Gottesanbetung und Verehrung (Bewunderung) des Bildes und seiner Gestaltung(sformen) von großer Bedeutung. Im 8. Jh. kam es in Byzanz zum Bilderstreit. Zur Zeit der Reformation kam es in der abendländischen Kirche zum Bildersturm, z.B. durch Anhänger Zwinglis. Die lutherische Kirche dagegen gestattete Bilder als künstlerischen Schmuck.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 26. September

    1925 Die Mitglieder des Völkerbunds wollen sich vereint für die Abschaffung der Sklaverei einsetzen.
    1973 Das neue Energieprogramm der Bundesregierung verfolgt einen Sparkurs. Außerdem soll weniger Energie aus Erdöl, dafür mehr aus Kernenergie sowie aus Kohle gewonnen werden.
    1999 Die Spanien-Radrundfahrt wird zum ersten Mal seit 44 Jahren von einem Radrennfahrer aus Deutschland gewonnen. Jan Ullrich erreicht als Erster das Endziel in Madrid.