Bilanztheorie

    Aus WISSEN-digital.de

    die wissenschaftliche Ausrichtung des Jahresabschlusses. Die Bilanztheorie sucht Antwort auf die Frage, welchen Zielen Bilanzen dienen sollen und wie sie zieladäquat gestaltet werden können. Es existiert eine Vielzahl verschiedener Konzepte, die alle mehr oder weniger auf folgenden, zentralen Bilanztheorien fußen.

    1. statische Bilanztheorie: Der Informationsschwerpunkt liegt auf der Gegenüberstellung des Vermögens und der Schuldenbestände zur Ermittlung der Schuldendeckungsfähigkeit. Ziel ist der Gläubigerschutz.

    2. dynamische Bilanztheorie: Der Informationsschwerpunkt liegt auf der periodengerechten Erfolgsermittlung. Ziel ist, die Geschäftsleitung über den Unternehmenserfolg zu informieren.

    3. organische Bilanztheorie: Ziel ist hier die gleichzeitige Vermögens- und Erfolgsermittlung, v.a. aber die Sicherung der Unternehmensfortführung durch Kapitalerhaltung.

    Im Gesetz (HGB) sind zwar Bilanzzwecke angedeutet, jedoch nicht explizit festgelegt.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 26. September

    1925 Die Mitglieder des Völkerbunds wollen sich vereint für die Abschaffung der Sklaverei einsetzen.
    1973 Das neue Energieprogramm der Bundesregierung verfolgt einen Sparkurs. Außerdem soll weniger Energie aus Erdöl, dafür mehr aus Kernenergie sowie aus Kohle gewonnen werden.
    1999 Die Spanien-Radrundfahrt wird zum ersten Mal seit 44 Jahren von einem Radrennfahrer aus Deutschland gewonnen. Jan Ullrich erreicht als Erster das Endziel in Madrid.