Betriebsfunk

    Aus WISSEN-digital.de

    eine Bezeichnung für einen Mobilfunkdienst, bei dem geschlossenen Benutzergruppen, z.B. Feuerwehr, Polizei und Taxifahrer, oder einzelnen Betrieben sowie Behörden komplette Frequenzen zugeteilt werden. Diese Frequenzen stehen ausschließlich für die betreffenden Benutzergruppen zur Verfügung. Dieser Mobilfunk ist somit nicht öffentlich. Merkmal dieses Funkdienstes sind die relativ geringe Reichweite der Funkanlagen (bis ca. 15 km) und die geringe Kapazität.

    Die Frequenzen des Betriebsfunks werden nur sporadisch in Anspruch genommen. Somit ist die Ausnutzung der nur begrenzt zur Verfügung stehenden Frequenzen z.T. sehr schlecht. Die erforderliche Weiterentwicklung des Betriebsfunks führte zum Bündelfunk.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. November

    1634 Nach der Schlacht von Tuttlingen müssen die Franzosen Württemberg aufgeben und sich über den Rhein zurückziehen.
    1859 Der britische Biologe Charles Darwin veröffentlicht sein grundsätzliches Werk "Die Entstehung der Arten".
    1936 Carl von Ossietzky, dem Herausgeber der "Weltbühne", wird der Friedensnobelpreis verliehen.