Beteiligung

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Kapitalbeteiligung;

    Anteil einer Person am Kapital einer Unternehmung (Kapital- oder Personengesellschaft). Der Besitz von Firmenanteilen impliziert gewisse Rechte, z.B. Mitspracherecht bei der Unternehmensführung, Gewinnbeteiligung, aber auch Pflichten, z.B. Haftung für Verluste bei Personengesellschaften. Eine Beteiligung erhält man bei Personengesellschaften und Gesellschaften mit beschränkter Haftung durch Eintritt in das Unternehmen als Gesellschafter, bei Aktiengesellschaften durch den Erwerb von Aktien. Ab einem Kapitalanteil von über 25 Prozent spricht man von einer wesentlichen Beteiligung oder Sperrminorität, ab einem Anteil von über 50 Prozent von einer einfachen Mehrheitsbeteiligung und ab 75 Prozent von einer absoluten Mehrheitsbeteiligung.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. Oktober

    1530 Karl I. von Spanien wird als Karl V. zum Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation gewählt; damit errichten die Habsburger eine weltumspannende deutsch-spanische Allianz.
    1873 Auf Bismarcks Initiative wird zwischen Deutschland, Österreich und Russland das so genannte Dreikaiserabkommen geschlossen.
    1956 Die UdSSR lehnt gesamtdeutsche Wahlen als Vorstufe für eine deutsche Wiedervereinigung ab.