Arnulf Rainer

    Aus WISSEN-digital.de

    österreichischer Maler; * 8. Dezember 1929 in Baden bei Wien

    Arnulf Rainer vor dem Lenbachhaus in München 2001

    hervorgegangen aus der Wiener Schule des fantastischen Realismus, beeinflusst von den Pariser Surrealisten u.a. Er trat um 1953 mit den "Übermalungen" eigener und fremder Werke hervor, Aktionen, die ihn zu einem wichtigen Vertreter der Prozesskunst machten. 1968 Bemalungen seines eigenen Gesichtes; 1969-72 Werkgruppe von Selbstporträts (übermalte, verzerrte Fotos). Seit 1977 ist das Motiv des Todes in Rainers Werken überwiegend. 1981 wurde er zum Professor an der Akademie der Bildenden Künste in Wien berufen. 1993 eröffnete das Arnulf Rainer Museum in New York.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. November

    1920 Das finnische Parlament will der Vorherrschaft der schwedischen Sprache in Finnland mit einem neuen Sprachengesetz begegnen.
    1982 Die so genannte Thames Barrier, das zu diesem Zeitpunkt größte bewegliche Hochwasserwehr der Welt, wird in London in Betrieb genommen.
    1999 Die Vereinten Nationen haben das Programm "Öl gegen Lebensmittel" lediglich für 14 Tage verlängert. Als Reaktion darauf bricht der Irak alle Öllieferungen ab, die ihm das gegen ihn verhängte Wirtschaftsembargo noch erlaubt hat.