Antilymphozytenserum

    Aus WISSEN-digital.de

    Abk.: ALS;

    dient zur Unterdrückung der Abstoßungsreaktion nach Transplantationen. Es besteht aus Serum, das Antikörper gegen Lymphozyten enthält und ruft beim Empfänger keine bleibende Störung der Lymphogenese hervor, das es die Lymphozyten des übertragenen Organs ausschaltet und dadurch seine Antigenität zu vermindert. Überträgt man eine Niere zuerst auf einen Empfänger (Ratte), der mit ALS behandelt wird, und überträgt sie dann erneut auf ein Tier, das keinerlei immunsuppressive Therapie erhält, heilt sie reaktionslos ein.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. September

    1925 Der internationale Wetterdienst kann nach der Eröffnung der Rundfunkstation Julianehaab auf Grönland dank verbesserter Arbeitsbedingungen genauere Prognosen liefern.
    1981 Der Demonstrant Klaus Jürgen Rattay wird in den Unruhen getötet, die der Räumung von besetzten Häusern in Westberlin folgen.
    1998 Die erste Hilfslieferung mit deutschen Lebensmitteln erreicht den südlichen Teil des Sudans. Der Transport wird von der Bundesluftwaffe durchgeführt.