Anna Dorothea Therbusch

    Aus WISSEN-digital.de

    deutsche Malerin; * 23. Juli 1721 in Berlin, † 9. November 1782 in Berlin

    geborene: Lisziewska;

    Die altberühmte polnische Künstlerfamilie Lisziewski hatte sich schon gegen Ende des 17. Jh.s in Deutschland, im brandenburg-preußischen Berlin, ansässig gemacht. In Berlin unterrichtete Georg Lisziewski neben vielen anderen Schülern auch seine eigenen Kinder, die hochbegabte Anna Dorothea und ihren etwas jüngeren Bruder Christan Friedrich, in der Malkunst. Der Sohn Christian wurde Hofmaler in Dessau und später im mecklenburgischen Ludwigslust; Anna Dorothea machte sich durch ihre ausgezeichneten Porträts bald einen Namen. Beide Kinder überflügelten nicht nur ihren Vater, sondern gingen in der realistisch verhaltenen, eindringlichen Charakteristik ihrer Porträts weit über das künstlerische Vermögen ihres Zeitalters hinaus.

    1761 berief Herzog Karl Eugen von Württemberg Anna Dorothea als Hofmalerin nach Stuttgart, zwei Jahre später ging sie in gleicher Eigenschaft nach Mannheim. Dann folgten fünf an Aufträgen und Erfolgen reiche Jahre in Paris; sie wurde Mitglied der Académie Royale und Ehrenmitglied mehrerer anderer europäischer Akademien. Nach kurzen Studienaufenthalten in Belgien und Holland kehrte die gefeierte Künstlerin in ihre Heimatstadt Berlin zurück, an den Hof Friedrichs des Großen, in dessen Auftrag sie zahlreiche Porträts und mythologische Szenen malte.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. November

    1783 Der erste Ballonflug mit menschlicher Besatzung findet in Paris statt.
    1806 Napoleon verhängt die Kontinentalsperre gegen England, um die britische Nation in einem Wirtschaftskrieg zu besiegen.
    1872 Das österreichische Trauerspiel "Die Jüdin von Toledo" von Franz Grillparzer wird in Prag uraufgeführt.