Angelo Poliziano

    Aus WISSEN-digital.de

    italienischer Dichter und Humanist; * 14. Juli 1454 in Montepulciano, † 29. September 1494 in Florenz

    eigentlich: Angiolo Ambrogini;

    Poliziano war als Kanzler und Erzieher im Haus von Lorenzo de Medici in Florenz tätig. 1480 berief ihn die Universität Florenz als Professor für griechische und lateinische Literatur. Für seine Vorlesungen verfasste Poliziano Lehrgedichte zur Auslegung der griechischen und römischen Autoren. Zu zahlreichen griechischen Texten fertigte er lateinische Übersetzungen an. Mit dem Werk "Miscellaneorum centuria", das die Werke antiker Autoren kritisch betrachtet, trat er als Begründer der Textkritik hervor. Mit dem 1494 entstandenen Bühnenstück "Die Tragödie des Orpheus" schuf Poliziano das erste weltliche Schauspiel in italienischer Sprache.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. September

    1862 Ernennung Bismarcks zum preußischen Staatsminister.
    1927 Reichsaußenminister Stresemann unterzeichnet die so genannte Fakultativ-Klausel des Statuts des Ständigen Internationalen Gerichtshofs. Damit wird der Internationale Gerichtshof in Den Haag auch für Deutschland zuständig.
    1946 In der amerikanischen Besatzungszone wird von der Militärregierung ein Bodenreformgesetz veröffentlicht, das bestimmt, dass Grundbesitz von 100 Hektar und darüber zur Landabgabe verpflichtet ist.