André Cayatte

    Aus WISSEN-digital.de

    französischer Regisseur; * 3. Februar 1909 in Carcassonne, † 6. Februar 1989 in Paris

    Cayatte schuf sozialkritische Filme, in denen er besonders Kritik an der Justiz übte, wie in "Schwurgericht" und "Die schwarze Akte". Für "Schwurgericht" (1950) und für "Jenseits des Rheins" (1960) wurde er in Venedig jeweils mit dem Goldenen Löwen ausgezeichnet.

    Filme (Auswahl)

    1950 - Schwurgericht (Justice est faite, Buch und Regie)

    1955 - Die schwarze Akte (Dossier noir, Buch und Regie)

    1960 - Jenseits des Rheins (Le passage du Rhin, Buch und Regie)

    1963 - Meine Tage mit Pierre - Meine Nächte mit Jacqueline (La vie conjugale, Buch und Regie)

    1969 - Katmandu (Les chemins de Katmandu, Buch und Regie)

    1977 - Jedem seine Hölle (A chacun son enfer, Buch und Regie)

    1980 - Die Anwälte des Teufels (Les advocats du diable, Buch und Regie)



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. November

    1837 Sieben Professoren aus Götting, die so genannten Göttinger Sieben, protestieren gegen die Suspendierung der Verfassung durch König Ernst August.
    1919 Hindenburg fördert mit seiner Erklärung vor dem Reichstags-Untersuchungsausschuss in Sachen Kriegsschuld die so genannte Dolchstoßlegende.
    1936 Das Franco-Regime wird offiziell vom Deutschen Reich und vom Königreich Italien anerkannt.