Ampulle (Kunsthandwerk)

    Aus WISSEN-digital.de

    Metall-, Ton- oder Glasgefäß, als Fläschchen oder kleiner Krug gestaltet, bauchig, mit engem Hals, diente zur Aufbewahrung von Wein, Wasser, Ölen, wohlriechenden Essenzen, war auch häufig eine Grabbeigabe; am verbreitetsten sind die "Pilgerampullen" (silberne Ampullen im Domschatz von Monza, 6. Jh., enthielten Öl von den heiligen Stätten Palästinas, mit reichem Reliefschmuck verziert).



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. November

    1634 Nach der Schlacht von Tuttlingen müssen die Franzosen Württemberg aufgeben und sich über den Rhein zurückziehen.
    1859 Der britische Biologe Charles Darwin veröffentlicht sein grundsätzliches Werk "Die Entstehung der Arten".
    1936 Carl von Ossietzky, dem Herausgeber der "Weltbühne", wird der Friedensnobelpreis verliehen.