Amadeo Avogadro

    Aus WISSEN-digital.de

    italienischer Physiker und Chemiker; * 9. August 1776 in Turin, † 9. Juli 1856 in Turin

    Avogrado erkannte, dass, wenn Druck und Temperatur gleich sind, alle Gase mit gleichem Volumen die gleiche Anzahl von Molekülen enthalten. Diese Regel wurde später nach ihm der "Satz von Avogadro" genannt. Er gehört zu den Grundlagen der klassischen Chemie. Damit war es möglich, die Molekülmasse gasförmiger Verbindungen zu berechnen. Zu Avogadros Lebzeiten wurde seine Regel weder verstanden noch beachtet. Der Unterschied zwischen Atom und Molekül war noch nicht bekannt. Erst in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde seine Theorie anerkannt.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. November

    1634 Nach der Schlacht von Tuttlingen müssen die Franzosen Württemberg aufgeben und sich über den Rhein zurückziehen.
    1859 Der britische Biologe Charles Darwin veröffentlicht sein grundsätzliches Werk "Die Entstehung der Arten".
    1936 Carl von Ossietzky, dem Herausgeber der "Weltbühne", wird der Friedensnobelpreis verliehen.