Alfred von Tirpitz

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Admiral und Politiker; * 19. März 1849 in Küstrin, † 6. März 1930 in Ebenhausen bei München

    Alfred von Tirpitz

    ab 1892 Stabschef der Marine; 1897-1916 Staatssekretär im Reichsmarineamt (ab 1898 preußischer Marineminister), forcierte den Aufbau der deutschen Schlachtflotte und trug so zur deutsch-britischen Flottenrivalität bei. Im Ersten Weltkrieg scheiterte Tirpitz mit seiner Konzeption und trat 1916 aus Protest gegen eine Einschränkung des U-Boot-Krieges zurück. 1917 Mitbegründer der Deutschen Vaterlandspartei.; Schöpfer der deutschen Hochseeflotte, 1897-1916 Staatssekretär des Marineamtes, 1911 Großadmiral; trat im Ersten Weltkrieg für uneingeschränkten U-Boot-Krieg ein, dadurch Gegensatz zu Bethmann Hollweg, trat 1916 zurück.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. September

    1925 Der internationale Wetterdienst kann nach der Eröffnung der Rundfunkstation Julianehaab auf Grönland dank verbesserter Arbeitsbedingungen genauere Prognosen liefern.
    1981 Der Demonstrant Klaus Jürgen Rattay wird in den Unruhen getötet, die der Räumung von besetzten Häusern in Westberlin folgen.
    1998 Die erste Hilfslieferung mit deutschen Lebensmitteln erreicht den südlichen Teil des Sudans. Der Transport wird von der Bundesluftwaffe durchgeführt.