Österreichischer Gewerkschaftsbund

    Aus WISSEN-digital.de

    Abk.: ÖGB;

    am 30. April 1945 gegründeter, heute in 13 Fachgewerkschaften gegliederter gewerkschaftlicher Spitzenverband mit Sitz in Wien. Der ÖGB umfasst Arbeiter, Angestellte und Beamte. Höchstes Organ ist der alle vier Jahre stattfindende Bundeskongress mit rund 600 Delegierten; dieser wählt das ÖGB-Präsidium und die Kontrollkommission. Oberstes Gremium in der Zeit zwischen den Kongressen ist der Bundesvorstand, in dem alle Fachgewerkschaften und alle Fraktionen vertreten sind; hier werden Fragen zur aktuellen Wirtschafts-, Sozial- und Kulturpolitik behandelt.

    Im ÖGB-Verlag werden Bücher und Zeitschriften aus allen Bereichen der Arbeitswelt veröffentlicht, Gesetzestexte, Rechtsratgeber u.a.

    Zwar ist der ÖGB überparteilich, jedoch fächert er sich auf in die Fraktion sozialdemokratischer Gewerkschafter, die Fraktion christlicher Gewerkschafter, die Fraktion parteifreier Gewerkschafter und den gewerkschaftlichen Linksblock des ÖGB.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. August

    1818 Jean-Baptiste Bernadotte, der ehemalige Marschall Napoleons, wird als Karl XIV. Johann König von Schweden.
    1891 Die Telegrafenverbindung zwischen Berlin und München wird fertiggestellt.
    1945 Die UdSSR ratifiziert das UNO-Statut.