Pudelpointer

    Aus WISSEN-digital.de

    Ursprungsland: Deutschland.

    Pudelpointer wurden erstmals Ende des 19. Jahrhunderts aus Pudel und Pointer gekreuzt.

    Der Pudelpointer ist ein sehr intelligenter Hund mit dichtem und rauem Fell, durch das er auch zur Wasserjagd geeignet ist. Der Pudelpointer erreicht Schulterhöhen von bis zu 65 Zentimetern. Sein einfarbiges Fell ist meist dunkelbraun, in einigen Fällen auch schwarz. Der Pudelpointer hat einen relativ breiten Kopf mit langgezogenem und breiten Fang. Die dichte Behaarung ist von mittlerer Länge und wirkt drahtig. Im Allgemeinen ist das Haarkleid jedoch von Tier zu Tier relativ verschieden.

    Pudelpointer sind intelligente und lebhafte Vorstehhunde, die sich hervorragend zur Jagd auf Federwild eignen. Um ins Stammbuch aufgenommen zu werden, müssen alle Pudelpointer eine so genannte Jagdgebrauchsprüfung ablegen.

    Systematik

    Jagdhund aus der Unterart Haushunde (Canis lupus familiaris).

    KALENDERBLATT - 23. Januar

    1579 Die sieben nördlichen Provinzen der Niederlande schließen sich zur Utrechter Union zusammen, die aus der Genter Pazifikation entsteht und sich dem Befreiungskampf gegen die spanische Herrschaft verschrieben hat.
    1950 Das israelische Parlament proklamiert den 1948/49 besetzten Westteil von Jerusalem trotz internationaler Proteste zur Hauptstadt des jüdischen Staates.
    1962 Der Film "Jules und Jim" des französischen Regisseurs François Truffaut feiert Premiere.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!